Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

www.arthaus-kino.de

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

 

 

 

„Zuhause ist es am Schönsten – OT(„A Casa Tuuti Bene“)

Der italienische Film ist in den deutschen Kinos ein bisschen rar geworden. Doch jetzt hat es wieder einmal ein Streifen aus dem Land der deutschen Urlaubssehnsucht geschafft. Allerdings keine leichte Kost, wie sonst, nein eine ausführliche Familiengeschichte kommt in die Lichtspielhäuser.

Der Anlass, dass sich die gesamte Familie auf der Insel Ischia trifft, ist die Goldene Hochzeit von Alba (Stefanie Sandrelli) und Pietro (Ivano Marescotti). Das Paar will alle seine Kinder, zwei Söhne und eine Tochter, und Enkel, Cousins und Cousinen an einem Tisch sehen und zusammen feiern. Die ganze italienische Großfamilie, wie schön.

Doch die Vorfreude des Hochzeitpaares auf ihre Familie wird auf eine harte Probe gestellt. Sie haben das Temperament ihrer Familie total unterschätzt. Sohn Carlo (Pierfrancesco Favino) leidet unter der Eifersucht seiner Frau Ginerva (Carolina Crescentini), die eine große Szene macht, da auch seine Ex (Valeria Solarino) zum Fest eingeladen ist.

Schwiegersohn Diego (Giampaolo Morelli) sollte längst in Paris sein, wo seine Geliebte auf ihn wartet. Aber seine arglose Frau Sara (Sabrina Impacciatore) weicht nicht von seiner Seite. Lieblingssohn Paolo (Stefano Accorsi), ein gescheiterter Schriftsteller, ist ganz heiß auf seine alte Jugendliebe und Cousine Isabella (Elena Cucci) und beginnt eine heiße Romanze.

Während Alba verzweifelt versucht die Idylle aufrecht zu halten, kann ihr Mann Pietro es kaum erwarten bis die verrückte Verwandtschaft die Insel wieder mit der Fähre verlässt. Doch ein aufziehender Sturm verhindert die Abreise und nun ist das Chaos perfekt. Alle Eifersüchteleien, Sehnsüchte und alten Geschichten kommen an die Oberfläche und verwandeln die Gesellschaft in ein Labyrinth der Leidenschaft.

Regisseur Gabriele Muccino zeigt ein radikales Familienporträt in paradiesischer Umgebung. Ein Film typisch italienisch, voller Liebe, Leidenschaft und Seitensprünge und bedient damit alle Klischees. Ein kleines Stück zu lang geraten, den es musste auch noch etliche Lieder eingebaut werden, die allerdings bei uns kaum jemand kennt.

Eine Mixtur aus Komödie, und große Emotionen.

105 Minuten – eine Familie am Rande eines Nervenzusammenbruchs.

Ab 02. August 2018 im KINO.

A.G.Wells  

  

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.