Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

 

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

www.arthaus-kino.de

 

 

 

 

   
 

„Three Billboards outside Ebbing /Missouri“

Ein etwas sperriger Titel für einen Film, aber ein gelungenes Stück Kino. Endlich wieder einmal ein Produkt aus Hollywood, dass den Namen Film verdient. Bei den Golden Globe Awards 2018 wurde der Film in sechs Kategorien nominiert und gewann vier Auszeichnungen, darunter als bester Film und für das beste Drehbuch. Zudem wurden Frances McDormand für ihre Rolle als Mildred Hayes als beste Hauptdarstellerin und Sam Rockwell als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Auch werden diese Protagonisten sicher bei den Oscarnominierungen dabei sein.

Mildred Hayes (Frances McDormand) kann es immer noch nicht verstehen. Sieben Monate sind vergangen, das ihre Tochter vergewaltig und ihre Leiche am Tatort verbrannt wurde. Es hat den Anschein, dass der örtliche Polizeichef, der ehrenwerte William Willoughby (Woody Harrelson), nicht bereit ist der oder die Täter Dingfestzumachen.

So greift Mildred zu einem drastischen Mittel. Sie stellt drei riesig große Reklametafeln, die an der Straße zu ihrem Haus führen auf, mit sehr provozierenden Sprüchen um den Polizeichef endlich zum Handeln zu zwingen. Diese Aktion setzt ein Räderwerk an Gewalt in Gang, die sich wie Dominosteine über die kleine Gemeinde aneinanderreihen.

Ein Film über eine typisch kleine Stadt in der amerikanischen Provinz des Westens. Mit schrulligen Charakteren und überraschenden Wendungen, die ein bisschen an die Filme der Coen-Brüder erinnern. Mit Schauspielern die in ihren Rollen trefflich passen. In Cinemascope, unterlegt mit einem Soundtrack, der diesen Streifen auf den Punkt ergänzt.

Regisseur Martin McDonagh hat hier wirklich ein filmisches Werk geschaffen, das es lohnt anzusehen. Leider schwächt die deutsche Synchronisation die Wortgewalt des Originals sehr ab. Wenn es möglich ist, die Originalversion im Kino anschauen.

Ab 25. Januar 2018 im KINO.

A.G.Wells

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

 
Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.