Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

 

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

www.arthaus-kino.de

 

 

 

   
 

„The Party“


Dieses Wort hat zwei Bedeutungen. Zum einen die politische Partei oder zum anderen das Treffen in der Gesellschaft. Die Regisseurin Sally Potter hat sicher mit Bedacht diesen Titel gewählt, wenn man sich diese Geschichte anschaut.


Janet (Kristin Scott Thomas) ist für ihre Partei als neue Gesundheitsministerin vorgesehen. Dieses Ereignis möchte sie mit einigen Freunden und Bekannten feiern. Also lädt sie alle zu sich in ihr Londoner Stadthaus ein. Das sind April (Patricia Clarkson), Tom (Cillian Murphy), Bill (Timothy Spall), Martha (Cherry Jones), Jinny (Emily Mortimer) und Gottfried (Bruno Ganz).


Während Janet in der Küche wirbelt und brät und bäckt, und nebenher immer wieder am Handy Glückwünsche entgegennimmt, gibt sich ihr Mann Bill (Timothy Spall) seinem Plattenspieler hin. Wobei die Musik quer Beet geht, von Mozart bis Heavy Metall. Währenddessen sein deutscher Freund Gottfried sich philosophierend über Linke Tendenzen und rechte Moral auslässt. Und seine Frau April dies mit zynischen Kommentaren versieht.


Dann sind da noch die lesbischen Freundinnen Martha und Jinny, die stolz verkünden das sie Drillinge erwarten. Als letzter erscheint dann der Banker Tom, der aber zuerst noch schnell ins Bad stürmt um sich eine Brise Koks Reinzuziehen. Damit sind alle Gäste zur Party bereit. Der Verlauf ist allerdings nicht so harmonisch wie es sich die Gastgeberin vorstellt.


Eine bitterböse Abrechnung mit der englischen Gesellschaft und mit messerscharfen, pointierten Dialogen. In Schwarz-weiß gedreht, und das gibt dem Film noch den richtigen Drive. Leider schon nach 71 Minuten vorbei. Hiervon hätte man sich noch mehr gewünscht. Umgesetzt mit einer Riege prächtig besetzter Charakteren.


71 Minuten – schwarz, schwärzer britischer Humor – ein Kinovergnügen.


Ab 27. Juli 2017 im KINO.


A.G.Wells



 

 

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

 
Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.