Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

 

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

www.arthaus-kino.de

 

 

 

 

   
 

No Way Out – Gegen die Flammen“

Filme über Feuerwehrmänner oder große Brandkatastrophen waren für Hollywood immer ein interessantes Thema. Hier einige Beispiele:“ Die Feuerspringer von Montana aus dem Jahr 1952 mit Richard Widmark in der Hauptrolle. Flammendes Inferno ist ein Katastrophenfilm aus dem Jahr 1974 mit Steve McQueen und Paul Newman in den Hauptrollen. Backdraft – Männer, die durchs Feuer gehen, aus dem Jahr 1991. Die Hauptrollen spielten Kurt RussellWilliam Baldwin und Robert De Niro.

Aber auch lustige Filme über diese Berufsgruppe wie „Der Feuerwehrball ist eine tschechoslowakische Komödie des Regisseurs Miloš Forman aus dem Jahr 1967, fanden den Weg ins Kino. „No Way Out“ dagegen erzählt die tragische Geschichte einer Feuerwehrtruppe aus Arizona aus dem Jahre 2013.

Waldbrände sind im Staate Arizona keine Seltenheit, deshalb versucht jede Gemeinde die im Speckgürtel eines gefährdeten Bezirkes liegt, möglichst eine eigene Truppe von Feuerwehrmänner auszubilden zum Schutz der Gemeinde. Eric Marsh (Josh Brolin) ist mit Leib und Seele Feuerwehrmann. Sein Ziel ist es ein 19-köpfiges Team auszubilden um die höchste Klasse, den Hotshot, eine Elite Einheit zu erreichen.

Diese Elitetruppe kämpft an vorderster Front gegen das Feuer. Brendan McDonough (Miles Teller) bewirbt sich ebenfalls um in die Truppe aufgenommen zu werden. Doch seine Drogenvergangenheit wird von der restlichen Truppe sehr skeptisch beurteilt. Aber Eric Marsh gibt ihm eine Chance. Und er wird bald ein unverzichtbares Mitglied der Hotshottruppe. Bei einem Routineeinsatz werden sie von einem Wetterwechsel überrascht und es endet tragisch.

Der Film erzählt die wahre Begebenheit der Elitetruppe im Jahre 2013, die bei einem Einsatz in der Nähe der Kleinstadt Yarnell im Bundesstaat Arizona. Der Film zeigt die Hintergründe dieser wahren Alltagshelden. Er macht sich dabei die Mühe einzelne Charaktere darzustellen, mit dem man sich identifizieren kann. In großen Cinemascopebildern erlebt man hautnah die ungeheure Wucht des sich ausbreitenden Flammenmeeres. Tricktechnisch hervorragend gelöst.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit der Kinolegende Jeff Bridges („The Big Lebowski 1998), der sogar seine Gesangskünste präsentiert.

134 Minuten – eine wahre Geschichte von mutigen Männern.

Ab 03. Mai 2018 im KINO.

A.G.Wells  

 

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

 
Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.