Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

www.arthaus-kino.de

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

 

 

 

„Abgeschnitten“


Deutsche Thriller im Kino sind nicht gerade zahlreich. Jetzt macht sich aber eine Produktion auf, dieses Manko zu beseitigen. Mit einer Besetzung die wie das „Who is Who“ des deutschen Films daherkommt. Der Verfilmung liegt das Buch vom "Herr der Leichen" Sebastian Fitzek (Auflage seiner Bücher: zehn Millionen, in 24 Sprachen) und dem Forensiker Michael Tsokos zu Grunde.


Der Pathologe Paul Herzfeld (Moritz Bleibtreu), Typ – Götter in Weiß, erlebt einen Albtraum an seinem Arbeitsplatz. Beim Sezieren einer Frauenleiche entdeckt er in der Leiche einen kleinen Zettel. Darauf der Name seiner Tochter und ihre Handynummer. Seine Befürchtungen werden bestätigt, als er die Hilferufe seiner Tochter auf seiner Mailbox hört.


Es wird zur Gewissheit, seine Tochter ist in den Händen eines sadistischen Killers. Zur gleichen Zeit hat sich die junge Comiczeichnerin Linda (Jassna Fritzi Bauer) auf Helgoland verschanzt. Sie ist auf der Flucht vor ihrem Ex­Freund Danny, der sie brutal stalkt. Wegen eines schweren Sturms ist die Insel von der Außenwelt abgeschnitten.


Linda irrt auf der Insel herum und findet am Strand eine männliche Leiche. Als sie bei ihm ein Handy findet und die Nummer des letzten Anrufers wählt, meldet sich am anderen Ende: Paul. Von nun sind Linda und Paul eng miteinander verbunden. Er fordert sie auf die Leiche ins Inselkrankenhaus zu bringen und sie zu obduzieren. Linda zögert zuerst, folgt dann aber den Anweisungen des Mediziners. Und findet eine weitere Kapsel in der Leiche.
Für Paul ergibt sich eine neue Spur, jetzt ahnt er wer der Entführer ist, aber wie kommt er schnell genug auf die Insel?


Es gibt nicht viele Regisseure in Deutschland wie Christian Alvar, denen es gelingt eine Buchvorlage in ein so fulminantes Stück Kino umzuwandeln. „Abgeschnitten“ ist ein Psychothriller, konsequent, kraftvoll, krass – und gnadenlos spannend.


132 Minuten – nicht für Jedermann, wegen der sehr echt aussehenden, blutigen Schnippeleien.

 


Ab 11.Oktober 2018 im KINO.


A.G.Wells

          

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.