Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

www.arthaus-kino.de

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

 

 

 

„Das Ende der Wahrheit“

Ein Politthriller aus Deutschland? Da fällt mir auf Anhieb keiner ein. Doch jetzt gibt es einen jungen, begabten Regisseur mit Namen Philipp Leinemann, der sich getraut hat, ein hoch brisantes Thema in einen Film zu gießen. Höchst spannend und nah an der Realität!

Martin Behrens (Ronald Zehrfeld) ist Experte für Zentralasien beim Bundesnachrichtendienst. Er ist überzeugt, durch seine Arbeit einen Beitrag zur Wahrung der nationalen Sicherheit der Bundesrepublik zu leisten. Dabei ist er nicht zimperlich bei der Wahl seiner Mittel. Er schmuggelt sich als Dolmetscher in die Anhörung eines Asylbewerbers aus der zentralasiatischen Autonomieregion Zahiristan.

Die dabei gewonnenen Daten teilt er umgehend seinem Stableiter Joachim Rauhweiler (Axel Prahl) mit. Der bezweifelt allerdings, dass diese Erkenntnisse zuverlässig sind. Aber auf Drängen des US-Geheimdienstes CIA gibt BND-Chef Grünhagen (August Zirner) Behrens Einschätzungen an die Amerikaner weiter.

Einige Stunden später stirbt der Milizenführer Al-Bahiri durch einen Drohnenschlag von einer Airbase in Deutschland. Die investigative Journalistin Aurice Köhler (Antje Traue) fragt daraufhin bei einer Pressekonferenz der Münchner Sicherheitskonferenz, ob das staatliche Beihilfe zum Mord gleichkommt?

Köhler und Behrens sind seit einiger Zeit befreundet, was aber dem BND nicht bekannt ist. Als sie ihn bittet bei einem geheimen Treffen mit einem Informanten teilzunehmen, lehnt er dies aber ab. Sie hat Informationen über ein illegales Waffengeschäft, in das der BND verwickelt sein soll. Wenig später ist Aurice Köhler tot. Sie wird das Opfer eines Terroranschlages in einem Münchner Cafe.

Die Islamisten üben Vergeltung für die Tötung Al-Bahiris. Um einen Skandal innerhalb des BND zu vermeiden, wird Behrens vorsorglich suspendiert. Doch er ermittelt heimlich weiter. Kann er seine Theorie beweisen?

Ein Film über eine Institution von der wenig bekannt ist. Die Aufgabengebiete sind nicht transparent und den meisten von uns völlig unklar. Der Film stellt hochbrisante Fragen, die jeder Zuschauer für sich beantworten muss. Ein Strudel von Intrigen und Unwahrheiten und lange Zeit ist unklar, wer auf welcher Seite steht.

Mit überzeugenden Schauspielern besetzt, gezeigt in tollen Bildern und mit einer passenden Filmmusik versehen.

105 Minuten – Spannung und Dramatik garantiert.

Ab 09.Mai 2019 im KINO.

A.G.Wells   

    

 

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.