Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

 

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

www.arthaus-kino.de

 

 

 

   
 

„Barfuss in Paris“

Das ist kein Film für die breite Masse. Aber trotzdem sehr sehenswert dieser nächste skurrile Streifen des Belgier Dominique Abel und der Kanadierin Fiona Gordon. Nach mehreren Kurzfilmen seit 1985 wagten sie sich 2008 an den ersten Langfilm „Rumba“ und erregten damit einige Aufmerksamkeit.  Merkmal aller Filme sind die slapstickhafte, physische Komik, die sehr an die Filme von Jacques Tati („Die Ferien des Monsieur Hulot) erinnern.

Fiona (Fiona Gordon), ist Bibliothekarin im Tiefverschneiten Kanada. Als sie einen Brief ihrer Tante Martha (Emmanuelle Riva) erhält macht sie sich schleunigst auf die Tante zu besuchen. Da ihre Tante alt und bedürftig ist, ist Eile angesagt. In Paris angekommen und der Sprache nicht mächtig verläuft sich Fiona.

Auf dem Weg zu ihrer Tante passieren ihr allerlei unvorhergesehene Dinge. Bei dem Versuch den Eiffelturm mit einem Selfie zu fotografieren, landet sie samt ihrem großen Rucksack unvermittelt in der Seine. Ohne Geld und ihrem versunkenen Gepäck beginnt eine Verfolgungsjagd quer durch Paris. Als sie die Adresse ihrer Tante erreicht ist diese verschwunden.

Also beginnt Fiona nach dem Verbleib ihrer Heißgeliebten Tante zu suchen. Dabei passieren ihr die skurrilsten Dinge. Sie lernt den egoistischen Obdachlosen Dom (Dominique Abel) kennen. Der hängt fortab wie eine Klette an ihr. Wird es den beiden gelingen, Martha zu finden?

Ein wirklich amüsant, abgedrehter und komischer Film. Mir vielen herrlichen Slapstickeinlagen rund um den Eiffelturm und einem charmanten Wiedersehen mit Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“ 1972 und 2017 „Monsieur Pierre geht online“) in einer improvisierten Tanzeinlage. Sowie eine etwas andere Stadtrundfahrt in Paris.

83 flippige Filmminuten – und unbedingt Sehenswürdig.

Ab 07. September im KINO.

A.G.Wells 

 

 

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

 
Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.