Willkommen auf der Homepage von A.G. Wells und Ulrich Stolz aus Sindelfingen

alle Filme die hier vorgestellt wurden, sind im Forum gespeichert. Ab Mai 2002. Benutzt die Suchfunktion im Forum.

www.arthaus-kino.de

 

Startseite Die Filmecke  Gästebuch Forum Presseberichte HP  Links Impressum

 

 

 

 

 

„Ballon“

Um diese Geschichte zu erzählen, muss ich ein bisschen ausholen. Und zwar in die Zeit, in der ich ein Kino in Sindelfingen geführt habe. Zu der Zeit 1982, war es für mich sehr schwer Filme zum Start in mein Kino zu bekommen. Dann gab es plötzlich ein Angebot von Disney für den Film „Mit dem Wind nach Westen“ diesen Streifen zum Deutschlandstart einzusetzen. Gesagt, getan. Der Haken daran. Die Geschichte wie sie erzählt wurde, interessierten das Publikum kaum. Ergebnis – 8 Besucher in 4 Vorstellungen.

Deshalb war es für mich jetzt die Neugierde, wie gestaltet Bully Herbig dieses Thema. Eines vorweg. Er kann nicht nur Komödie, nein auch dieser Film als Thriller ist überzeugend. Die Geschichte ist ja hinreichend bekannt, deshalb hier nur noch ein kleiner Abriss.

Sommer 1979 in Pößneck in Thüringen. Peter Strelzyk (Friedrich Mücke), seine Frau Doris (Karoline Schuch) und seine Freunde Günter Wetzel (David Kroos) mit Frau Petra (Alicia von Rittberg) haben zwei Jahre an ihrem waghalsigen Plan geschmiedet. Sie wollen mit einem selbstgebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen.

Doch der erste Versuch misslingt. Der Ballon stürzt knapp vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet die Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf. Doch die Familien planen schon den zweiten Versuch. Unter großem Zeitdruck nähen sie einen zweiten Ballon. Doch die Stasi ist ihnen dicht auf den Fersen. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Soweit die Inhaltswiedergabe des Verleihs. In Wahrheit tappten die Behörden des Stasistaates völlig im Dunkeln bis zum zweiten geglückten Fluchtversuch.

Bully gelingt es den Alltag der damaligen DDR gut einzufangen und wiederzugeben. Und hat auch die passenden Darsteller gefunden. Aber man weiß ja, es geht gut aus, deshalb hält sich die Spannung in Grenzen. 

120 Minuten – ein Stück deutsche Geschichte.

Ab 27.September 2018 im KINO.

A.G.Wells     

 

 

 

 

 

Kostenloser Besucherzähler von InterNetWORX

Besucher waren schon hier

Die priv. HP wird täglich aktualisiert.

 

Achtung! Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe hier ebenfalls auf meiner Homepage - Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte deren Seiten.